Licht und Schatten bei hessischen Tageszeitungen

Veröffentlicht am 8. Juli 2019

Licht und Schatten bei hessischen Tageszeitungen

Auch in diesem Jahr hat der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) im Rahmen der Aktion „Fotografen haben Namen“ an einem Stichtag ausgewertet, ob bei abgedruckten Fotos Urheber korrekt genannt sind. Das Spektrum reicht von der Oberhessischen Presse mit 71 Prozent bis 26 Prozent der Langenselbolder Zeitung. Der Chefredakteur der Fuldaer Zeitung erklärt, warum sein Blatt schlecht abschneidet. Den Artikel gibt es im Blickpunkt Ausgabe 2/19 zu lesen.

mehr...

Mehr Datensicherheit leicht gemacht

Veröffentlicht am 13. Juni 2019

Mehr Datensicherheit leicht gemacht

Manchmal glaube ich, wir Journalisten haben den Schuss nicht gehört. Auch nach Edward Snowdens Enthüllungen und zahlreichen Datenskandalen bei Facebook & Co nutzen wir weiterhin unsichere Dienste, füttern Datenkraken und lassen selbstverständlich Google an unserer Internetrecherche teilhaben. Der Gipfel sind Passwörter wie „12345“, die für unterschiedliche Accounts genutzt werden. Wie sich Datenlecks stopfen lassen, zeige ich im für den hessischen Journalistenverband verfassten Newsletter (PDF) auf.

mehr...

Auf der sicheren Seite

Veröffentlicht am 3. Juni 2019

Auf der sicheren Seite

Kaum zu glauben, aber wahr: Zeichenfolgen wie 123456, qwertz, der eigene Vorname oder geheim sind immer noch beliebte Passwörter. Eines haben sie gemeinsam: Sie sind leicht zu knacken und daher alles andere als sicher. Aber wie sieht es denn nun aus, das sichere Passwort? Und wie merkt man sich jedes einzelne für jeden Account, vom Mailpostfach bis hin zu Facebook und Co.? Das erkläre ich in der Federwelt Ausgabe 136.

mehr...

Franz Alt: „Journalismus muss Schweinereien beim Namen nennen“

Veröffentlicht am 3. April 2019

Franz Alt: „Journalismus muss Schweinereien beim Namen nennen“

Einst war der Journalist und Buchautor Franz Alt treues Mitglied der CDU und Befürworter von Atomkraft. Seit Jahrzehnten engagiert er sich lautstark für eine Energiewende, den Umweltschutz und Frieden. Schon während seiner Zeit als Leiter der politischen Sendung „Report“ war er unbequem. Welchen Einfluss die Politik auf seine Arbeit nehmen wollte und wie er dem widerstand, erzählt er im Interview. Den Beitrag gibt es im Blickpunkt 1/19 zu lesen.

mehr...

Über verschwimmende Grenzen von PR und Redaktion

Veröffentlicht am 3. April 2019

Über verschwimmende Grenzen von PR und Redaktion

Über den 2017 gemeinsam geplanten PR-Workshop der Bayer AG und dem Medienmagazin „journalist“, welches vom deutschen Journalisten-Verband (DJV) herausgegeben wird, hatte ich bereits berichtet. Die Grenzen zwischen PR und Redaktion sind seitdem weiter verschwommen, was ich kritisch hinterfrage. Den entsprechenden Kommentar gibt es im Blickpunkt 1/19 zu lesen.

mehr...

Freies Radio Kassel: Hier lassen Sie dich ans Mikro

Veröffentlicht am 3. April 2019

Freies Radio Kassel: Hier lassen Sie dich ans Mikro

Das Freie Radio Kassel ist eine Experimentierstube und gleichzeitig eine Talentschmiede. Jeder kann hier lernen Beiträge zu produzieren, zu moderieren oder gleich eine ganze Sendung zu leiten. Gleichzeitig schließt das Bürgerradio auch bei Musik- und Themenwahl Lücken, die der öffentlich-rechtliche Rundfunk und private Sender vernachlässigen. Für den Blickpunkt Ausgabe 1/19 durfte ich hinter die Kulissen blicken.

mehr...