Montag ist Ruhetag

Veröffentlicht am 12. Februar 2018

Montag ist Ruhetag

Das Leben mit angezogener Handbremse droht mich zu zermürben. Privat wie beruflich scheint nichts voranzugehen, der gefühlte Stillstand hat Oberhand. Früher wäre ich in hektischen Aktionismus verfallen, doch dieses Mal möchte ich mich auf das Spiel nicht einlassen. Stattdessen starte ich mein Experiment: einen ganzen Tag lang nur im Sessel sitzen und nichts tun. Was ich dabei alles erlebt habe, lesen Sie im SeitenWechsel Ausgabe 1/2018.
Wie in vielen anderen Menschen, wartet der innere Antreiber in mir auf passende Gelegenheiten, um mich nicht zur Ruhe kommen zu lassen. Schließlich gibt es immer etwas zu tun und nur der frühe Vogel fängt den Wurm. Als ehemaliger Workaholic hätte ich selbst nicht daran gedacht, dass ich beispielsweise das Meditieren für mich entdecken würde – eine gute Vorbereitung auf mein Experiment einen Tag lang nichts zu tun.

Kurz gesagt: Nichts zu tun ist schwerer als es aussieht und wer hinspürt, wird mit Erkenntnissen belohnt.