Keine Angst vor Burnout-Selbsthilfegruppen

Veröffentlicht am 7. Juni 2018

Keine Angst vor Burnout-Selbsthilfegruppen

Hoch depressive Menschen sitzen in einem Raum und heulen sich gegenseitig die Ohren voll. Diese und weitere Vorurteile halten viele Betroffene davon ab, eine Selbsthilfegruppe zu besuchen. Etwas mehr als zwei Jahre leitete ich die Mittwochstreffen der Selbsthilfegruppe Burnout in Fulda. Für den das Dossier „Burnout“ des hessischen Journalistenverbands habe ich aufgezeigt, was hinter den Kulissen solcher Treffen passiert. Das Dossier steht als PDF kostenfrei bereit.

Auch ich teilte zunächst das eingangs beschriebene Bild. Als ich allerdings mein Buch „Mein Weg aus dem Burnout“ veröffentlicht hatte, lud mich die Selbsthilfe Burnout Fulda zu einem Vortrag ein.

So lernte ich erstmals eine Selbsthilfegruppe kennen und war von der konstruktiven Atmosphäre beeindruckt. Später leitete ich die Mittwochstreffen. Allerdings merkte ich bald, dass sich viele Betroffene aus unterschiedlichen Gründen nicht zu solchen Treffen trauen.

Das Dossier zum Thema „Burnout“ des hessischen Journalistenverbands gab mir nun die Gelegenheit, mit einigen Vorurteilen aufzuräumen und zu zeigen, woran man eine gute Selbsthilfegruppe erkennt.