Die wahren Ursachen des Welthungers

Veröffentlicht am 29. Juni 2012

Die wahren Ursachen des Welthungers

Trotz hoher Ernteerträge und Überfluss müssen weltweit eine Milliarde Menschen hungern. Seitens der Konzerne wird die Gentechnik als Waffe gegen den Hunger gefeiert. Dr. Felix Prinz zu Löwenstein erklärt im Interview, warum dies jeglicher Grundlage entbehrt. Die ökologische Landwirtschaft sei bestens dafür geeignet, alle Menschen zu ernähren und künftigen Generationen eine intakte Umwelt zu vererben. Das Interview lesen Sie in meinem Blog „der Freigeber“ (kostenfrei).

Im Rahmen seines Vortrags am 06. Oktober 2011 in der Fuldaer tegut-Zentrale lernte ich Dr. Felix Prinz zu Löwenstein persönlich kennen. Seinen Zuhörern erläuterte er, warum die vollständige ökologische Wende in der Landwirtschaft bald erfolgen muss.  Einen Monat zuvor erschien sein Buch „Food Crash – Wir werden uns ökologisch ernähren oder gar nicht mehr“. Es versteht sich von selbst, dass ich angesichts der spannenden Fakten und wichtigen Zusammenhänge um ein Interview gebeten habe.