Meine Bücher

Zwischen „Lügenpresse“ und konstruktivem Journalismus

E-Book
bis 23.06. 0,99 Euro danach 2,99 Euro
- in allen E-Book-Shops erhältlich
- ISBN 978-3-7450-5485-9
- erschienen im Juni 2017

Jetzt bei Amazon bestellen!
Alles nur gelogen?

Auf der einen Seite die „Lügenpresse“, auf der anderen Seite konstruktiver Journalismus, der dringend aktive und kritische Unterstützer braucht – größer könnte das Spannungsfeld kaum sein. Mittendrin steckt der freie Journalist Jens Brehl aus Fulda.

Mit Vorwürfen ist auch er in seiner täglichen Arbeit konfrontiert: „Den Medien kann man nicht mehr trauen.“ „Alles ist gekauft.“ „Du kannst doch überhaupt nicht frei arbeiten, weil es in Deutschland keine Pressefreiheit gibt.“ Wie berechtigt sind diese Vorbehalte? Kann Vertrauen zurückgewonnen werden? Wenn ja, wie kann das gelingen? Und spielen Medien in unserer Gesellschaft überhaupt noch eine tragende Rolle?

Brehls konstruktive Kritik und seine Einblicke in den journalistischen Alltag fernab der Leitmedien decken Schwachstellen und Potenziale auf. Wie seine Beispiele zeigen, wird in Sachen Pressefreiheit in Deutschland auf hohem Niveau gejammert. Dennoch muss sie täglich verteidigt werden. Bei heißen Eisen haben einige Journalisten tatsächlich „die Schere im Kopf“. Eine Bürgerzeitung weckt dagegen öffentliche Themen aus dem Dornröschenschlaf und zeigt die Lücken in den Berichten des lokalen Medien-Monopolisten. Junge Herausgeber gehen mit ihren Angeboten von Anfang an neue Wege und binden ihre Nutzer direkt ein.

Der Verzicht auf unnötige Fachwörter und der allgemeinverständliche Schreibstil Brehls sind besonders erfrischend. Nutzer werden die Medienwelt mit anderen Augen sehen und Journalisten können sich auf einen deutlichen Motivationsschub für ihre tägliche Arbeit freuen.

Regionale Biolebensmittel

Cover: Regionale BiolebensmittelHardcover
19,90 Euro
- überall im Buchhandel erhältlich
- ISBN 978-3-7900-0504-2
- erschienen im Mai 2016

Jetzt beim Verlag bestellen!

Warum in die Ferne schweifen, wenn der Genuss mit gutem Gewissen direkt vor unserer Haustür liegt?

Landwirte, Imker, Bäcker, Käser, Brauer, Winzer und viele andere bereichern unsere Region mit hochwertigen Bio-Lebensmitteln. Sie sorgen damit für wahre Gaumenfreuden und eine intakte Umwelt. Wo der Begriff „regional“ für hohe Qualität steht und „Bio“ ökologisch sinnvoll ist, das hat der freie Journalist Jens Brehl herausgefunden.

Im Umkreis von rund 100 Kilometern um seine Heimatstadt Fulda hat er sich dazu auf Entdeckungstour begeben, bei zahlreichen Bio-Betrieben hinter die Kulissen geschaut und dabei echte Pioniere der ökolgischen Landwirtschaft getroffen. Viele davon gehen ungewöhnliche Wege:

So kommt ein Bio-Honig vom Hoteldach, ein Landwirt emanzipiert sich von Großmolkereien und ein Bier-Rebell sorgt mit seiner Braukunst für Aufsehen. Pestizide, Kunstdünger, der Kampf um maximalen Profit und billige Preise waren gestern – gesunde und schmackhafte Lebensmittel aus der Region sind angesagt. Gehen Sie mit auf Entdeckungstour – inklusive leckerer, regionaler Koch- und Backrezepte des Küchenchefs Alexander Sauer vom Fuldaer Bio-Caterer bankett sinnreich.

Herzensfolger

Cover: HerzensfolgerCover: Herzensfolger
Taschenbuch
12,80 Euro
- überall im Buchhandel erhältlich
- ISBN 978-3-943304-32-9
- erschienen im August 2015
E-Book
3,49 Euro
- exklusiv bei Amazon
- Amazon Kindle
- erschienen im August 2015
Jetzt bei Fairbuch bestellen!Jetzt bei Amazon bestellen!

»Die Seele kann ausbrennen, wenn das Leben in unpassende Strukturen gepresst wird.«

Diese grundlegende und mit einem geistig-körperlichen Zusammenbruch teuer bezahlte Erfahrung („Mein Weg aus dem Burnout“) nimmt der Journalist Jens Brehl aus seinem alten Leben mit.

Doch schon bald stellt sich heraus, dass diese Erkenntnis keineswegs ausreicht, um sein Lebensmodell zu einem echten Broterwerb zu machen. Während er nun darum kämpft, seinem Herzensweg zu folgen, sich treu zu bleiben und das Gemeinwohl zu fördern, wird er unausweichlich damit konfrontiert, dass am Ende des Monats auch der Kontostand stimmen muss.

So beginnt er zu recherchieren, wie andere Menschen mit diesem Spagat zwischen Ideal und Wirklichkeit umgehen. Er entdeckt eine Fülle von spannenden Projekten und trifft die unterschiedlichsten Persönlichkeiten. Sie alle folgen ihrem Herzen, glauben an ihre Vision von einem guten und richtigen Leben und lassen sich durch Rückschläge nicht entmutigen.

Cosima Lange, Reinhold Hartmann, Helmut Lind, Helmy Abouleish, Sina Trinkwalder und Jörg Blettenberg stehen damit exemplarisch für alle diejenigen, die heute schon etwas vorleben, was im Sinne des Gemeinwohls zukunftsweisend ist.

In diesem Buch verknüpft Jens Brehl die Schilderung seiner persönlichen Entwicklung mit den Interviews von sechs echten HerzensfolgerInnen. Ihre gemeinsame Botschaft: Lasst euch nicht beirren, euer Herz kennt den Weg!

Interessant? Dann bitte gleich weiterempfehlen!

Mein Weg aus dem Burnout

Cover: Mein Weg aus dem BurnoutCover: Mein Weg aus dem Burnout
Taschenbuch
14,80 Euro
- überall im Buchhandel erhältlich
- ISBN 978-3-943304-21-3
- erschienen am 6. Dezember 2013
E-Book
3,99 Euro
- exklusiv bei Amazon
- Amazon Kindle
- erschienen im Januar 2015
Jetzt bei Fairbuch bestellen!Jetzt bei Amazon bestellen!

Stellen Sie sich vor, Ihr Leben ist so, wie Sie es seit jeher kennen, mit einem Schlag vorbei: In Ihrem Kopf fällt der Vorhang und das Licht geht aus. Ihr einziger „klare“ Gedanke ist, dass Sie den Verstand verloren und deswegen Ihren Platz in der Gesellschaft auf ewig verwirkt haben. Sie wissen nicht, an wen Sie sich wenden können, und spielen mit dem Gedanken, sich umzubringen. Das ist meine Geschichte.

Der Journalist Jens Brehl erkrankte Ende 2008 äußerst schwer am depressiven Erschöpfungssyndrom – umgangssprachlich Burnout genannt. Wie er, anfangs nur noch ein Schatten seiner selbst, den Weg aus dem depressiven Strudel fand, beschreibt er offen und eindrücklich.

Nicht nur Betroffene werden das Buch mit Gewinn lesen, – auch wer sich „nur“ gestresst fühlt, könnte einige unbequeme Wahrheiten über seine eigene Lebensführung entdecken und dadurch neue Wege einschlagen.

Klingt spannend? Dann bitte gleich weiterempfehlen!