Durchblick für Selbstverleger

Veröffentlicht am 27. März 2017

Durchblick für Selbstverleger

Wer als Journalist durch seine Recherche tief in ein Thema eingetaucht ist, für den ist es durchaus interessant das Material in Buchform aufzubereiten und als Selbstverleger zu veröffentlichen. Besonders freie Journalisten möchten gerne ein regelmäßiges Nebeneinkommen generieren. Wie sieht die rechtliche Situation aus, wie erkenne ich unseriöse Dienstleister, wie behalte ich bei allen Plattformen und Software-Lösungen den Überblick? Antworten lesen Sie im Blickpunkt Ausgabe 1/2017 (kostenfrei).

mehr...

Muskeln aus Stahl

Veröffentlicht am 1. März 2017

Muskeln aus Stahl

Julian Schneider hat genau wie seine Schwester Tamara eine Muskelerkrankung. Während er sich schlurfend fortbewegt, sitzt sie im Rollstuhl. Ein Buch umzublättern, sich die Haare zu kämmen oder eigenhändig ein Glas Wasser zu trinken, ist für die junge Frau ein Traum. In nahezu allen Belangen ist sie auf fremde Hilfe angewiesen. Ihr Bruder möchte ihr mehr Eigenständigkeit ermöglichen und konstruiert daher einen Roboterarm. Die ganze Geschichte lesen Sie im SeitenWechsel Ausgabe 1/2017 oder online.

mehr...

Leseranwalt statt Lügenpresse

Veröffentlicht am 15. Dezember 2016

Leseranwalt statt Lügenpresse

Auf den Vorwurf „Lügenpresse“ hat die Main-Post nicht gewartet, sondern bereits seit 2004 die Stelle des Medienombudsmanns mit Anton Sahlender besetzt. Als Leseranwalt fungiert er als Brücke zwischen den Interessen der Leser und der Redaktion. Er erläutert die Hintergründe der journalistischen Arbeit und kritisiert Beiträge wenn nötig. Natürlich macht er sich damit bei seinen Kollegen nicht immer beliebt. Wie wertvoll seine Arbeit jedoch ist, lesen Sie im Blickpunkt Ausgabe 4/2016 (kostenfrei).

mehr...

Meine Erfahrungen als Blogger

Veröffentlicht am 15. Dezember 2016

Meine Erfahrungen als Blogger

Seit über drei Jahren gebe ich als freier Journalist meinen Medienblog „Der Freigeber“ und meinen Öko-Blog „Brehl backt!“ heraus, obwohl ich mich zunächst für das Bloggen nicht erwärmen konnte. Heute möchte ich es nicht mehr missen und gebe in meinem Artikel Einblicke in meine Arbeit als Blogger. Desweiteren gehe auf das mögliche Handhaben von Werbekunden ein, gebe wertvolle Tipps und warne vor typischen Stolpersteinen für neue Blogs. Das alles und mehr lesen Sie im Blickpunkt Ausgabe 4/2016 (kostenfrei).

mehr...

„Die Bühne ist mein zweites Leben“

Veröffentlicht am 25. November 2016

„Die Bühne ist mein zweites Leben“

Das sagte Sebastian Urbanski im Interview. Er wurde mit dem Down-Syndrom in der ehemaligen DDR geboren. Damals gab es keiner Förderprogramme und seine Eltern sollten ihn daher in ein Heim geben. Doch das kam für sie nicht infrage – zum Glück. Mit viel Liebe und noch mehr Geduld förderten sie die Entwicklung ihres Sohnes in Eigenregie. Heute steht er als professioneller Schauspieler auf der Bühne und vor der Kamera. Was er dabei erlebt, lesen Sie im SeitenWechsel Ausgabe 3/2016 oder online.

mehr...

Tausche Betreuer gegen Begleiter

Veröffentlicht am 25. November 2016

Tausche Betreuer gegen Begleiter

Was wie Wortklauberei wirkt, macht allerdings einen großen Unterschied aus. Menschen mit Behinderung sollen so weit wie möglich ein selbst bestimmtes Leben führen, wobei ein Begleiter auf Wunsch zur Seite steht. Dieser muss Wünsche erkennen und vor allem respektieren. Dabei ist es nötig, dass er oftmals über seinen eigenen Schatten springt, um seine Lebenskultur nicht anderen überzustülpen. Wie das gelingt und welche Stolpersteine es gibt, lesen Sie im SeitenWechsel Ausgabe 3/2016 oder online.

mehr...